Geschichte

Gesund und leistungsstark von der Nordseeküste – unter diesem Motto vermarktet die Ferkelerzeugergemeinschaft Ostfriesland e. G. (kurz FEG Ostfriesland) seit über 40 Jahren erfolgreich Ferkel und Schlachttiere ihrer Mitglieder. Der Startschuss fiel am 24. Juli 1970. Damals taten sich 900 Landwirte zusammen, um sich gemeinsam und dauerhaft als Erzeugergemeinschaft nach dem Marktstrukturgesetz am Markt behaupten zu können.

Dieses Ziel ist längst erreicht und wird durch die Zahlen der Jahr für Jahr vermarkteten Tiere belegt: 300.000 Ferkel und 60.000 Schlachttiere. Eine eindrucksvolle Bilanz, vor allem unter dem Aspekt des grundlegenden Strukturwandels in der Landwirtschaft. So vereint die FEG Ostfriesland aktuell 150 Betriebe unter ihrem Dach.

Als regionale Ferkelerzeugergemeinschaft sind wir stets nah dran: an den Bedürfnissen unserer Mitglieder und den Erfordernissen des Marktes. Effiziente Organisation, Beratungs- und Logistikkompetenz sowie ein hohes Maß an Flexibilität kennzeichnen die Arbeit der FEG in Aurich und sichern die Wettbewerbsfähigkeit unserer Mitglieder auch für die Zukunft.